Herzlich willkommen

... bei den LandFrauen Burgstetten!
Schön, dass Sie sich für unseren Verein interessieren und hier bei uns vorbeischauen! Kommen Sie doch einfach bei einer unserer Veranstaltung vorbei und lernen uns kennen. Das Programm finden Sie in der Terminübersicht. Bis bald!

Das war

In der Rubrik "Das war" im Bienenkorb finden Sie weitere Veranstaltungsrückblicke

Erlenbacher Ölmühle

09.05.19 Auf einem Aussiedlerhof neben der A6 bei Erlenbach hat Agraringenieur Stefan Kerner seinen Traum vom zukunftsfähigen Landwirtschaftlichen Unternehmen verwirklicht: die Erlenbacher Ölmühle.

„Von der Saat bis zum Produkt – höchste Qualität aus einer Hand“ ist das Credo des Familienbetriebs, der ins Ölgeschäft anfangs mit Rapsöl und einem einfachen Marktstand eingestiegen war und inzwischen auf 40 ha sechs verschiedene Ölsaaten anbaut, darunter so außergewöhnliche wie Hanf und Mohn. Dieses Jahr blühen auch auf der BUGA in Heilbronn Schaufelder des überzeugten Ölmüllers. Bei unserer Führung und Verkostung im wunderschön ausgebauten ehemaligen Stall erfuhren wir unglaublich viel über die gesundheitlich wertvollen Inhaltsstoffe der schonend kaltgepressten Öle, die Herausforderungen bei Anbau und Ernte und ihre Verwendung in der Küche. Auch Öl ist Geschmackssache, und jedes, von Walnuss über Lein- bis zum Kürbiskernöl hat seinen eigenen Charakter. Für alle aber gilt, sie sind nicht nur gesund sondern einfach superlecker und sollten frisch verbraucht werden! Bei uns „um die Ecke“ findet man Stefan Kerners Öle z.B. im Kirchberger Mühlenlädle.

Osterkrippe in Reichenbach

27.04.19 Folgen wir den Spuren Jesu...kommt und seht!

Ein Team von 15 Frauen der katholischen Kirchengemeinde in Reichenbach zeigt um Ostern die Passionsgeschichte in Dioramen mit unzähligen Eglifiguren. Wir machten uns am letzten Tag der Ausstellung auf den Weg...

Frau Maderstein erzählte uns in einer sehr interessanten Führung vom Entstehen der Ausstellung, ließ uns in die eindrücklich und detailreich dargestellten Szenen eintauchen und gab uns viele spannende Einblicke in die Abläufe, die nötig sind, bevor ein Thementisch die biblischen Geschichten sichtbar und fühlbar darstellen kann. Die selbst gemachten Eglifiguren werden von den Eigentümerinnen ausgeliehen und für die jeweiligen Szenen eingekleidet, der Thementisch bedarf nicht nur eines kunstvoll gemalten Hintergrunds, Kulissen werden gebaut und setzen mit liebevoll gestalteten Details die Geschichte in Szene. Der Blick hinter die Kulissen dieser faszinierenden Ausstellung, die uns die vertrauten biblischen Geschichten neu spüren ließ, hat uns sehr beeindruckt! Das Gleichnis vom Sämann, eine der jährlich wechselnden Geschichten im Foyer, hat uns allen besonders gefallen. Vielen Dank an das engagierte Osterkrippenteam für dieses einzigartige Erlebnis!

Bilder in der Galerie

"Zwei Seiltänzer" musikalische Lesung mit Nina Piorr

22.03.19 Ihr riesiges Instrument, die Konzertharfe, und ein kleines Kistchen Bücher im Gepäck reiste Nina Piorr aus Öhringen bei den LandFrauen in Burgstetten an, um ihren Erstlingsroman in einer musikalischen Lesung vorzustellen

Mit Spannung erwartet wurde sie von zwei Dutzend  Zuhörern in der Pfarr- und Zehntscheuer Erbstetten. Als das wirkliche Schwergewicht entpuppte sich aber ihr Buch „Zwei Seiltänzer“, während die virtuos gezupften Harfenklänge mit einer verzaubernden Leichtigkeit den Worten Raum zum Nachklingen schenkten.

Mit großer Empathie, wacher Beobachtung und einer faszinierend nuancenreichen Sprache ließ Nina Piorr ihre Romanfiguren lebendig werden: den alten Mann, der seinen Lebensabend in einem tristen Altersheim verlebt und die Uniabsolventin, die ihn dort besucht. Am Beginn ihres Berufslebens holt eine überwunden geglaubte Angststörung die junge Frau ein. Doch statt an der Ausweglosigkeit der eigenen Situation zu verzweifeln, geben sich die beiden in fürsorglicher Mitmenschlichkeit gegenseitig Kraft und ermutigen sich, indem sie den Blick für die kleinen Kostbarkeiten des Lebens schärfen.

So traumwandlerisch sicher, wie sie mit Sprache umgeht, wechselte Nina Piorr zur Harfe und webte mit Stücken, die von der Renaissance bis zu zeitgenössischen Kompositionen reichen, musikalisch die Stimmung des Gelesenen weiter.  In der Pause nutzten die Zuhörer bei Fingerfood und Getränken die Gelegenheit zum Gespräch mit der Autorin und ließen sich die Harfe zeigen. Nach der Lesung  signierte Nina Piorr die Bücher, von denen die LandFrauen eins auch für die Ortsbücherei im Rathaus Erbstetten erstanden.

Bilder in der Galerie 2019

Unsere Mitgliederversammlung

24.01.19 Gut aufgestellt für das Jahr 2019 Drei Neue im Vorstand – um die Zukunft müssen sich die LandFrauen in Burgstetten keine Sorgen machen.

[mehr anzeigen]

Unsere Adventsfeier

Brennende Kerzen, Tannengrün und rote Sterne waren einladend auf den Tischen dekoriert. Ganz klar, es weihnachtet! Pfarrer Julius von der kath. Kirchengemeinde war unser Gast.

 Sein  immer fröhliches Wesen, unterstrichen  mit viel Lachen und aufmunternder Mimik hat uns alle in seinen Bann gezogen. Er hat uns von seiner nigerianischen Heimat erzählt und den damit verbundenen Sorgen, Nöten und Problemen. Ein Land mit großer kultureller Vielfalt und wirtschaftlichen Entwicklungsmöglichkeiten, aber mit über 500 verschiedenen Sprachgruppen, die sich untereinander nicht austauschen können. Ohne Englisch, und somit ohne Schulbildung ist eine Teilhabe an dieser Entwicklung nicht möglich.

Der Förderverein „Amanaogu“, gegründet von Pfarrer Julius und Frau Gudrun Rohde hat sich einige Ziele gesetzt, um den Jugendlichen in Amanaogu eine Zukunftschance zu geben. In Planung ist ein Kinder- und Jugendzentrum mit Ausbildungsstätte, der Grundstückskauf ist getätigt und die Planunterlagen liegen vor. Patenschaften für das notwendige Schulgeld werden vermittelt. Geld- und Sachspenden, bis hin zum älteren Auto, das dort liebevoll repariert und restauriert wird, werden angenommen. Seine Urlaube verbringt er in seiner Heimat. Dies als Garantie, dass die Spenden ohne viel Bürokratie auch dort ankommen wo sie gebraucht werden. Bilder mit seinen Schützlingen rundeten das Gesagte ab.

Ferienprogramm Spielenachmittag

14.08.18 "Spielst Du mit mir?" Zuhause fehlen für Uno, Memory & Co. oft Mitspieler, die Zeit und Lust haben.

Gute Wetterverhältnisse für unser Ferienprogramm: wir hatten einen trüben, eher kühlen Nachmittag erwischt für den Spielenachmittag im Gemeindehaus, statt aufs Freibad waren die Kinder heiß auf spielen. Das mitgebrachte, liebevoll selbst gebastelte „Walfischfüttern“ mit Origamifischen als Spielfiguren lockte sofort die ersten Mitspieler, und bei der großen Auswahl fanden auch die anderen Kinder gleich etwas, was sie reizte. Vieles konnte in den drei Stunden ausprobiert werden, bekannte und neue Spiele, und auch die Mitspieler wechselten immer wieder mal. Geschicklichkeit, gutes Gedächtnis oder einfach nur Kartenglück – jedes Spiel hat seinen eigenen Reiz  und ob man nun gewinnt oder nicht ist nicht das Allerwichtigste. Natürlich gehörten Knabberzeug und Apfelschorle zum Spielvergnügen dazu und wir alle haben den netten Nachmittag miteinander genossen.

Spendenscheck für den Freibadförderverein

24.03.18 Titus Simon, Erik Beisswenger und die LandFrauen finden auch "unser Bädle darf nicht baden gehen"!

Deshalb hat es uns alle natürlich sehr gefreut, daß die Lesung aus "Kleinstadt-Hippies" so großen Anklang gefunden hat. Die LandFrauen haben den Erlös des Abends verdoppelt, so konnten wir an Silke Schmidt vom Förderverein die stolze Summe von 1272 Euro übergeben. Der aktuelle Spendenstand steht nun bei 88.000 Euro.

Das "fam futur" - ein Blick hinter die Kulissen

22.03.18 Ein Blick, der sich für die LandFrauen aus Burgstetten gelohnt hat. „fam“ steht für Familien, „futur“ für die Zukunft. Wissend, dass es hinter den Kulissen viel mehr geben muss als das für uns bekannte Soziale Warenhaus „SoWas“ mit der Backnanger Tafel. Dort waren die meisten von uns schon mal, gibt es doch in fast allen unserer gut aufgestellten Haushalte etwas zum Abgeben. Doch was verbirgt sich im Rest des Gebäudes?

[mehr anzeigen]

LandFrauentag 70 Jahre Kreisverband Rems-Murr

07.03.18 Als neue Kreisvorsitzende bestritt unsere Vorsitzende Argula Bollinger ihre erste Großveranstaltung. Wir Burgstettener LandFrauen waren nicht nur als Gäste mit von der Partie sondern auch bei der Darstellung 70 Jahre LandFrauenarbeit auf der Bühne zu sehen.

[mehr anzeigen]

Benefizveranstaltung der LandFrauen Burgstetten fürs Freibädle

23.02.18 Titus Simon las aus seinem neuen Buch „Kleinstadt-Hippies“

Es hat sich gelohnt dabei zu sein. Titus Simon las, feinfühlig ausgesucht und fast erzählerisch, Passagen aus seinem Buch, die den Zeitgeist von „damals“, den Jahren 68 – 75, widerspiegelten. Da waren die Langhaarigen, die Kommunenbewohner und die ganz persönliche Auseinandersetzung von Aron, dem Sohn des Holocaust-Überlebenden Jakob, mit seiner Familie und dem Judentum. Musikalisch begleitet von Erik Beisswenger, dem Liederpoet, der Lieder und Gedichte passend zu dem damaligen Zeitgeschehen mit nuancenreichen Gitarrenklängen und einer ausdrucksvollen Stimme interpretierte. Die anregenden Gespräche der anwesenden 50 Interessierten in der Pause hatten vielerlei Gründe. Gehörtes weckte Erinnerungen, von schon Gelesenem von Titus Simon wurde erzählt und man freute sich, sich zu treffen. Und natürlich, auch unser Freibädle war ein Thema. Wer hätte es gedacht, dass wir gemeinsam mit Titus Simon und Erik Beisswenger und durch unseren Beschluss, den Betrag zu verdoppeln, dem Freibadförderverein über 1200 € übergeben können.

Linedance-Event

04.02.18 Unser Kurs hat Pause, da freuten wir uns über die Einladung aus Oppenweiler...

[mehr anzeigen]

Lesung über die Reformatorin Argula von Grumbach

04.10.17 Mit ihrer Vorsitzenden Argula Bollinger wagen die Burgstettener Vorstandsfrauen eine ganz besondere Veranstaltung im Reformationsjahr.

[mehr anzeigen]

Impressionen

Dieser bunte Reigen schöpft aus der Vielfalt der Bilder in unserer Galerie.

Mitglied im...